21.11.2015 I Klavierkonzert in der Märchenvilla Eberswalde
Eleonora Kotlibulatova
Märkische Oderzeitung vom 24.11.2015
Dynamisch, präzise und voller Gefühl...
weiter lesen>>

11.04.2015 I Klavierkonzert
Ulugbek Palvanov
Konzertkritik von Werner Langrock, Berlin
Am 11. April 2015 gab der mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnete Pianist Ulugbek Palvanov in der umfangreich restaurierten Märchenvilla aus dem 19. Jahrhundert ein Klavierkonzert
weiter lesen>>

28.12.2014 I Konzert für Violine und Klavier
Yury Revich, Ulugbek Palvanov
Konzertkritik von Werner Langrock, Berlin
Saitensprünge! Zum Jahresausklang wieder ein Konzert der Sonderklasse, bei dem die Begriffe „Interpretation“ und „Reproduktion“ nachdenklich machten. Stets aufs Neue muss ein Musikwerk zum Leben gebracht werden.
weiter lesen>>

02.11.2014 I Klavierkonzert
Eleonora Kotlybulat-Palvanova
Konzertkritik von Werner Langrock, Berlin
Tastenzauber! Schon die Programmgestaltung war überraschend: Chopin vor Bach? Warum eigentlich nicht. Mit dem Fantasie-Impromptu erreichte die junge Pianistin Eleonora Kotlybulat-Palvanova
weiter lesen>>

27.04.2014 | Konzert für Klavier und Violoncello
Konstantin Manaev, Ulugbek Palvanov
Konzertkritik von Werner Langrock, Berlin
Das Violoncello, kurz Cello genannt, ist eine Art Chamäleon unter
den Musikinstrumenten. Das mag ein wenig unartig klingen, ist jedoch bewundernd gemeint.
weiter lesen >>

23.03.2014 I Klavierkonzert
Eugéne Mursky
Konzertkritik von Werner Langrock, Berlin
Am 23. März 2014 konnten die Pianowerke im wieder gut besuchten zweiten Konzert den aus Usbekistan stammenden und seit 1993 in Deutschland lebenden Pianisten vorstellen.
weiter lesen >>

16.2.2014 I Klavierkonzert
Ulugbek Palvanov
Konzertkritik von Werner Langrock, Berlin
"Pianowerke“ Eröffnungskonzert
Im Saal des Goldenen Löwen in Wandlitz ist am Sonntag, 16. Februar 2014, eine neue Konzertreihe eröffnet worden, die sich zwar nicht ausschließlich, aber doch besonders der klassisch-romantischen Klaviermusik widmen will. weiter lesen>>

"Ulugbek Palvanov wird längst als einer der vielversprechendsten Klavier-Talente seiner Generation gehandelt."
(Berliner Morgenpost)

"In seinem Spiel vereinen sich poetisches Denken und Hineinfühlen in die Musik mit einem brillianten Anschlag!
Weich und romantisch gräbt er dunkle und grüblerische Klänge aus, um sich sodann in blitzschnellen Läufen zu verlieren"
(BZ, 19.01.2011)

 

Presse und Konzertkritiken